Inhalt

Welche klaren Vorteile Stahlrahmen als Bikerahmen haben

Vergleich: Carbonrahmen, Alurahmen und Stahlrahmen ‚Äď Welche Rahmenarten gibt es und was sind ihre zentralen Eigenschaften?

Wie findet man die richtige Rahmengröße?

Wie werden Stahlrahmen hergestellt?

Welche Vorteile haben Stahlrahmen als Fahrradrahmen?

Der Rahmen bildet das Zentrum eines jeden Bikes, man k√∂nnte sagen den Rumpf. An ihm sind alle Komponenten oder ‚Äď um beim Vergleich zum menschlichen K√∂rper zu bleiben – Organe und Gliedma√üen montiert, die ein Fahrrad f√ľr seine perfekte Funktion ben√∂tigt: Das Herz und die Muskeln, sprich Kurbel, Kette und Kassette, das Gehirn oder Steuerzentrum, sprich der Lenker mit Schaltung und Bremshebeln, sowie die Gliedma√üen oder Arbeits- bzw. Fortbewegungsmittel, wie die Laufr√§der und der Gep√§cktr√§ger. Kurzum: Ohne Rahmen geht nichts!

Zudem pr√§sentiert sich der Bikerahmen nat√ľrlich als wichtiger Faktor f√ľr Gewicht, Nachhaltigkeit und Optik. Erstere Punkte wiederum bestimmen ma√ügeblich mit, wie funktionell ein Fahrrad ist. Letzterer ist zweifelsohne eine rein subjektive Ansicht. Wir m√∂gen es klassisch elegant und schlank ‚Äď und da kann mit dem Stahlrahmen kein anderer Typ mithalten. Aber auch auf technischer Ebene bieten moderne Rahmen aus Stahl beim Fahrrad unbestreitbare Vorteile. Wenn du wissen m√∂chtest, welche das sind, bist du hier genau an der richtigen Stelle.

Welche klaren Vorteile Stahlrahmen als Bikerahmen haben

Hohe Stabilität

Stahl ist grundsätzlich sehr robust. Auf unsere 25CroMo4-Rahmen können wir deshalb und aufgrund der erstklassigen Verarbeitung eine Garantie von sechs Jahren geben.

Große Strapazierfähigkeit

Der Werkstoff Stahl besticht durch eine hohe Zugfestigkeit bei gleichzeitig bester Dehnungseigenschaften. Eine schwingende Belastbarkeit ist dauerhaft gewährleistet.

FAHRKOMFORT

Stahl ist vergleichsweise elastisch, was den Fahrkomfort schon ohne spezifische Federelemente sehr gut macht.

GERINGES GEWICHT

Da Stahl √ľberaus stabil ist, ben√∂tigt man f√ľr entsprechende Rahmen bei optimaler Verarbeitung relativ wenig Material, was dem Gewicht zugutekommt.

NACHHALTIGKEIT

Die Stahlproduktion ist zwar insgesamt nicht sehr √∂kologisch, aber immer noch umweltschonender als diverse andere Herstellungsverfahren in der Fahrradindustrie. Dar√ľber hinaus l√§sst sich Stahl sehr einfach verarbeiten, h√§lt lange und kann mit vergleichsweise wenig Aufwand repariert sowie bestens wiederverwertet werden.

ALLEINSTELLUNG

Rahmen aus Stahl sind heute etwas Besonderes. Ihre schlanke Optik und Authentizität bei erstklassigen funktionellen sowie nachhaltigen Eigenschaften sind Kernpunkte einer ganz speziellen Charakteristik. Steel is real!

Vergleich: Carbonrahmen, Alurahmen und Stahlrahmen ‚Äď Welche Rahmenarten gibt es und was sind ihre zentralen Eigenschaften?

Carbon

Carbon hat viele gute Eigenschaften, die sich gerade bei Fahrradrahmen vorteilhaft auswirken k√∂nnen. So sind mit dem Werkstoff sehr fantasievolle Formen zu erzielen – er ist zudem leicht und stabil sowie √ľberaus steif. Letztere Faktoren machen ihn heute zur ersten Wahl f√ľr Renneins√§tze. Im allt√§glichen Gebrauch beeintr√§chtigt jedoch insbesondere die Steifigkeit den Komfort. Leider ist die Herstellung von Carbonrahmen weiterhin recht komplex, was zu hohen Preisen f√ľhrt. Au√üerdem l√§sst sich ein einmal besch√§digter Rahmen aus Carbon kaum reparieren und muss sogar gesondert entsorgt werden. Schlimmstenfalls wird ein Defekt unter dem Lack lange Zeit nicht entdeckt ‚Äď bis es zu einem Bruch kommt.

Aluminium

Aluminium ist heute das Standardmaterial im Rahmenbau. Der Werkstoff ist ebenfalls recht leicht, steif und stabil. Minderwertige Legierungen erfordern bei Fahrradrahmen jedoch relativ gro√üe Rohdurchmesser, sodass es beim Gesamtgewicht kaum Unterschiede zu guten Rahmen aus Stahl gibt. F√ľr die Herstellung wird eine Menge Energie ben√∂tigt, um einen solchen Rahmen stabil zu bekommen. Der gro√üe Energieaufwand in der Aluminiumproduktion steht immer wieder in der Kritik. Weiterhin ist die Gefahr einer Besch√§digung bei diesem Material gerade im Kontext von hochwertigen und damit oft d√ľnnwandigen Rahmen vergleichsweise massiv.

Stahl

Bei Stahlfahrradrahmen sind insbesondere ihre Nachhaltigkeit, ihre guten D√§mpfungseigenschaften, ihr gutes Preis-/Leistungsverh√§ltnis und ihre Alleinstellungskraft hervorzuheben. Gef√ľrchtet waren bei Rahmen aus Stahl fr√ľher vor allem die Anf√§lligkeit f√ľr Rost und das fast immer hohe Gewicht. Gegen Rost sch√ľtzen heute High-Tech-Oberfl√§chenbehandlungen. Durch moderne Entwicklungen, wie konifizierte Rohre, und eine insgesamt sehr differenzierte Materialplanung ist auch die Sache mit dem Gewicht kein Thema mehr.

Wie findet man die richtige Rahmengröße?

Die Antwort auf diese Frage ist relativ einfach zu geben: Am besten probierst du direkt aus, welche Rahmengr√∂√üe die richtige f√ľr dich ist. Gerne unterst√ľtzen wir dich bei deiner Entscheidung.
Die Ermittlung der Gr√∂√üe vor Ort kann aber mitunter schwierig sein. Insbesondere dann, wenn unser Standort in K√∂ln oder ein H√§ndler, der unsere Bikes vertreibt, f√ľr dich nicht eben einmal erreichbar ist, bleibt nur eine Bestimmung anhand spezifischer K√∂rperma√üe.

Grundsätzlich gibt es hier zwei Optionen:

  • Die Messung √ľber die Schrittl√§nge
  • Die Messung bzw. der Vergleich anhand der K√∂rpergr√∂√üe

Erstere Variante ist grundsätzlich genauer, da es zentral mit der Schrittlänge zusammenhängt, ob ein Rahmen wirklich passt. Die Schrittlänge lässt sich ganz genau mit der Rahmengröße abgleichen. Ist die Schrittlänge perfekt, können andere Komponenten, die vielleicht weniger gut passen, entsprechend modifiziert werden. Andersherum ist es aber kaum möglich, einen Rahmen auf die Größe des Fahrers anzupassen.

Wenn der Rahmen dagegen mittels Körpergröße bestimmt wird, spielen selbstverständlich noch viele weitere Größenfaktoren neben der Schrittlänge ein, was die Gefahr größer macht, dass das Ergebnis verwässert.

Die Faustformel f√ľr die Berechnung anhand der Schrittl√§nge bei City-, Trekking-, Cross- und Fitnessbikes oder auch bei Rennr√§dern lautet:

  • Schrittl√§nge minus rund 35 Prozent gleich Rahmengr√∂√üe in Zentimetern

Misst du also beispielsweise eine Schrittlänge von 75 Zentimetern, solltest du dich an einer Rahmengröße von ca. 49 Zentimetern orientieren. Das entspricht ungefähr 18 Zoll.

Wie werden Stahlrahmen hergestellt?

Rahmen aus Stahl werden in aller Regel unter der Anwendung eines der folgenden Verfahren produziert.

  • Rahmenbau mit ausschlie√ülich geschwei√üten Stahlrohren
  • Rahmenbau mit gel√∂teten und gemufften Stahlrohren

Gemuffte Rahmen sind heute eher eine Seltenheit. Sie sind zwar in der Verarbeitung sehr effizient und materialschonend, daf√ľr aber auch schwerer und weniger stabil als jeder geschwei√üte Rahmen.

Aufgrund der klaren Vorteile der Schwei√ütechnik setzen auch wir auf geschwei√üte Rahmen. Du erh√§ltst damit ein sehr hochwertiges Produkt, das alle der oben beschriebenen positiven Eigenschaften von Stahl aufweist. Unsere Rahmen haben Charakter, sind langlebig, leicht sowie flexibel f√ľr viel Fahrkomfort und √ľberzeugen nicht zuletzt durch ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verh√§ltnis. Im √úbrigen trifft all das auch auf unsere Bikes im Ganzen zu.

Ausw√§hlen, buchen, losd√ľsen.

√úberzeug Dich bei einer Probefahrt.

Buche jetzt einen Termin mit einer Turbine. Unsere aktuellen Probefahrtlocations findest du in der √úbersicht.

Ausw√§hlen, buchen, losd√ľsen.

√úberzeug dich bei einer Probefahrt.

Buche jetzt einen Termin mit einer Turbine. Unsere aktuellen Probefahrtlocations findest du in der √úbersicht.